Alpina Bahn

Die Alpina Bahn ist die klassische Familien-Achterbahn, obwohl der Ausdruck „Achterbahn“ der Alpina Bahn nur minderwertig entspricht. Es muss gesagt werden, dass obwohl sie keinen Überschlag macht, wie andere Attraktionen, die Wagen bis zu 79,6 km/h schnell fahren und den Fahrgäste wird damit der „Airtime-Effekt“ angeboten, welcher einem das Gefühl einer Schwerlosigkeit verleiht. alpina-bahn1 Entworfen und gebaut von Anton Schwarzkopf, machte sie ihr Debüt am 16. Juli 1983 in Düsseldorf, aber man kann sie trotzdem als eine Neuigkeit betrachten, da sie 2008 am Oktoberfest „wiederauftauchte“, nach einer Abwesenheit von 14 Jahren (1994-2008). Am Ende der Saison 1997 wurde die Anlage mit Holzbretten, welche die  Alpina Bahn einzigartig manchen von der AFAW, ein Unternehmen aus Bremen, umgestaltet. Sie besteht aus fünf Zügen und jeder Zug hat fünf Wagen, die jeweils 5 Personen transportieren. Sie hat eine Länge von 86 m, ist 32 m tief und 27 m hoch, sie wiegt zirka 630 Tonnen und kann bis 2.000 Personen in der Stunde transportieren. Die Fahrstrecke misst 910 m. Die Alpina Bahn ist somit die längste und größte transportierbare Achterbahn der Welt.

Das Video von Alpina Bahn

Stadtführung durch München

x
cookie

Informativa sui cookie

Questo sito o gli strumenti terzi da questo utilizzati si avvalgono di cookie necessari al funzionamento ed utili alle finalità illustrate nella cookie policy. Se vuoi saperne di più o negare il consenso a tutti o ad alcuni cookie, consulta la cookie policy.
Chiudendo questo banner, scorrendo questa pagina, cliccando su un link o proseguendo la navigazione in altra maniera, acconsenti all’uso dei cookie.